Inhalte und
Studienfächer

Auf dieser Seite möchte ich dir die Studienfächer und Inhalte vorstellen, die dich im Architekturstudium erwarten können. Je nach Spezialisierung deiner Hochschule oder deiner eigenen Vertiefung kann es sein, dass deine Studienfächer anders heißen, du weitere Fächer oder auch einzelne Inhalte nicht hast. Versteh es also als grundlegenden Einblick in die Inhalte des Architekturstudiums.

Das Besondere am Architekturstudium ist die Kombination an gestalterischen und technischen Inhalten. Neben ganz klassischen Studienfächern, wie Entwerfen, Baukonstruktion und Architekturgeschichte, erwarten dich im Architekturstudium eine breite Palette an Themen aus der Naturwissenschaft und Technik, Kunst und Gestaltung, Sozialem oder auch Management und Recht.

Tipp: Für jedes Studienfach habe ich dir hier eine passende Literaturliste zusammengestellt. Darin findest du meine persönlichen Buchempfehlungen, die du zur Vorbereitung auf dein Architekturstudium, im Studium selbst und auch später im Berufsleben verwenden kannst. Wenn du meine Tipps für Grundlagenliteratur wissen möchtest, wirst du in diesem Blogbeitrag fündig.

Architekturgeschichte, Architekturtheorie

Um Architektur zu gestalten, benötigst du jede Menge Hintergrundwissen. In Architekturgeschichte wirst du dich mit der Entwicklung der Architektur von der Antike bis zur Modernen/Zeitgenössischen Architektur auseinandersetzen. Neben der Reflexion unterschiedlicher Stile und Epochen gehört auch die Analyse und das Verstehen von ästhetischen, sozialen und technischen Fragen der Architekturgestaltung. (mehr …)

Bauchemie, Bauphysik, Baustofflehre

Wahrscheinlich sind Mathe, Chemie und Physik jene Fächer, vor denen die meisten angehenden Architekturstudenten die größte Angst haben. Dabei ist das häufig gar nicht nötig, denn in Baustofflehre, bzw. auch in Bauchemie und Bauphysik, wird dein Schulwissen noch einmal aufgefrischt.

In Bauchemie, Bauchemie und/oder Baustofflehre lernst du, wie die unterschiedlichen Baustoffe hergestellt werden, wie sie sich chemisch zusammensetzen, welche physikalischen Eigenschaften sie haben und wie du die jeweiligen Baustoffe verwenden kannst und worauf du dabei achten musst. (mehr …)

Baukonstruktion

Im Studienfach Baukonstruktion steht der Konstruktionsprozess von Architektur und das Gefüge der Bauteile im Bauwerk im Mittelpunkt. Häufig wird es als gemeinsames Lehrmodul mit „Entwerfen“ (z.B. von einer Professur „Entwerfen und Baukonstruktion“) angeboten, da Konstruktionen meist sehr eng mit dem Entwurf zugrunde liegenden Ideen verbunden sind.

Baukonstruktionen basieren aber nicht nur auf Entwurfsideen, sondern sind geprägt von Normen, Vorschriften und technischen Regeln, die du kennen solltest und im Studium lernst. Im Berufsleben solltest du dich zu diesem Thema regelmäßig weiterbilden.

In Baukonstruktion wirst du unterschiedliche Konstruktionsweisen für verschiedene Baumaterialien (z.B. Holzbau, Stahlbau, Lehmbau), Bauteile (z.B. Abdichtungen, Dachkonstruktionen) und Fügungen (z.B. Massivbau, Skelettbau) kennenlernen. Dementsprechend gibt es in der Lehre auch eine enge Verbindung zu den Fächern „Bauchemie, Bauphysik bzw. Baustofflehre“, die sich mit der Materialbeschaffenheit von Baustoffen beschäftigen, sowie der Tragwerkslehre bzw. Statik, deren Ziel es ist, tragfähige und gebrauchsfähige Baukonstruktionen zu entwerfen.

Typische Lehrveranstaltungen im Architekturstudium sind Vorlesungen, konstruktive Entwürfe (Entwürfe in denen die von dir gestaltete Baukonstruktion im Vordergrund steht oder gleichwertig mit der optischen Gestaltung bewertet wird), aber auch Exkursionen.

 

Tipp: Sehr gute Bücher über Baukonstruktion(en) habe ich dir in diesem Blogbeitrag zusammengestellt.

Entwerfen, Gebäudelehre

Entwerfen im Architekturstudium

Entwerfen macht in den meisten Hochschulen den Schwerpunkt deines Architekturstudiums aus. Das steht häufig im Kontrast zur Realität im Berufsalltag. Hier nimmt der kreative Entwurfsprozess eine zeitlich untergeordnete Rolle ein oder du nimmst (je nach Beschäftigungsverhältnis) auch gar nicht am gestalterischen Entwurfsprozess teil. Die Ausbildung von Architekten steht deswegen häufig in der Kritik. (mehr …)

Send this to a friend