Skip to content

Inspiration: Architektur-Präsentation

Inspiration für deine Architektur-Präsentation | Über 100 Ideen | © Architektur-studieren.info

Inspiration: Architektur-Präsentation

Architektur-studieren.info

Die Präsentation deines Architektur-Entwurfs steht bevor oder du musst eine Präsentation im Architekturstudium vorbereiten? Du hast aber dieses Mal keine Idee, wie du deine Pläne und Zeichnungen ansprechend präsentieren kannst? So geht es jedem mal! Auf meinem Pinterest-Board habe ich Ideen und Designs von anderen Architekturstudent*innen und Architekt*innen gesammelt. Ich hoffe, dass du darin fündig wirst und drücke dir für deine Präsentation fest die Daumen!

In einem anderem Beitrag, habe ich dir 10 Tipps für eine überzeugende (Architektur-)Präsentation zusammengestellt. Schau dort auch mal vorbei, wenn dich Präsentationen nervös machen oder du nicht weißt, wie du dich optimal auf die vorbereiten kannst.

Meine Inspiration für Architektur-Präsentationen wird laufend aktualisiert. Es lohnt sich also, mir bei Pinterest (@architekturstudium) zu folgen.

 

Wenn du AdBlock oder eine ähnliches Plugin in deinem Browser benutzt, wird dir das eingebettete Pinboard leider nicht angezeigt. Hier kannst du es dir direkt bei Pinterest anschauen. Mein Pinterest-Profil pflege ich mit dem Namen meines interdisziplinären Architektur-Blog stadtsatz.de Schau doch mal vorbei!

10% Rabatt auf den Studienführer Architektur

Gültig bis zum 23.02.2020. Nicht mit anderen Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar. Ein Gutschein pro Bestellung einlösbar.

Code: RELAUNCH2020
Über mich
Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.