Skip to content

Buchtipp | Das Buch der Architektur

Buchempfehlung & Verlosung "Das Buch der Architektur": Von der Antike bis zur Moderne | © Anett Ring, Architektur-studieren.info

Buchtipp | Das Buch der Architektur

Architektur-studieren.info

Bereits seit 2014 empfehle ich euch „Das Buch der Architektur“ als Grundlagen-Buch hier auf Architektur-studieren.info. 2017 erschien nun eine erweiterte und aktualisierte Auflage des Sachbuches im Reclam-Verlag, die ich euch vorstellen möchte. Zudem verlose ich ein Exemplar „Das Buch der Architektur“ am Ende des Blogbeitrags. [Update: Verlosung beendet]

Weitere Buchempfehlungen

Hier findest du alle Fach- und Sachbücher (Architektur, Städtebau…), die ich Studieninteressierten und Studierenden empfehlen kann. Sie stehen alle auch in meinem Bücherregal und waren mir eine große Hilfe im Architekturstudium.

Das Buch der Architektur

Klaus Jan Philipp, Leiter des Instituts für Architekturgeschichte der Universität Stuttgart, fasst in „Das Buch der Architektur“ 2500 Jahre Architekturgeschichte auf über 400 Seiten zusammen. Dabei folgt er thematisch einem ganzheitlichen Ansatz, der Architektur „nicht nur als einzelnes Bauwerk, sondern als gestaltete Umwelt“ versteht und zum Beispiel Städtebau und Gartenbau mit umfasst.

Eine Besonderheit des Architekturbuches ist, dass es sich nicht nur als Nachschlagewerk eignet, sondern sich als Sachbuch auch gut chronologisch von der Antike bis zur Moderne durchlesen lässt. Auf 220 Doppelseiten nimmt K. J. Philipp zentrale Aspekte der Architekturgeschichte unter die Lupe, erörtert sie fachlich korrekt, aber bleibt auch für Laien und Studienanfänger verständlich.

Innerhalb der einzelnen Epochen der Architekturgeschichte widmet sich der Autor verschiedenen Zentren, Städtebau, Bauaufgaben, Bauformen, Baugestaltungen, Bautechniken, Architekten und ihren Bauwerken, Architekturtheorien, Architekturdarstellung(sformen) und der Wirkungsgeschichte.

Tipp: Falls du zu einem bestimmten Aspekt Informationen benötigst, schau in das systematische Inhaltsverzeichnis auf Seite 450.

Ein deutlicher Schwerpunkt des Buches liegt auf der Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts in Europa, insbesondere in Deutschland. Dennoch beschreibt Klaus Jan Philipp auch die anderen Zeiträume umfassend und gibt immer wieder Einblicke in die Architektur anderer Regionen und Länder.

Auch die zweite Auflage des Architekturbuches ist großzügig bebildert. So sind weiterhin nicht nur Fotos einzelner Gebäude oder Ensembles zu sehen, sondern auch informative Grafiken und Zeichnungen, die die Erläuterungen des Autoren sehr gut ergänzen.

Das Buch der Architektur | © Reclam; Vorgestellt auf Architektur-studieren.info

Änderungen & Ergänzungen zur vorherigen Auflage

Im Vergleich zur alten Auflage (2006) gibt es aber auch einige Änderungen und Ergänzungen: So wurden im letzten Kapitel des Buches zur „Moderne und Gegenwart“ die Doppelseiten zur globalen Herausforderung des Städtebaus, zu Denkmalpflege und Rekonstruktion als Bauaufgaben sowie ein Ausblick auf neue Technologien und die Veränderungen im Architektenberuf neu. Weiterhin wurden im gesamten Architekturbuch Daten aktualisiert und neue Fakten, wie zum Beispiel neue Anerkennungen als Welterbestätten, ergänzt.

Leider kommt das Architekturbuch nicht mehr mit einem Hardcover mit farbenfrohem Schutzumschlag daher, sondern mit einem praktischerem, aber auch sehr retro designten Klappenbroschur daher. Die hier abgebildeten, kleinteiligen Fotografien sind nicht besonders ansprechend ausgewählt und wenig aussagekräftig. Auch die orangen Rahmen werden der Qualität des Buchinhaltes nicht gerecht.

Fazit „Das Buch der Architektur“*

„Das Buch der Architektur“ möchte laut Reclam-Verlag „Sachbuch, Lexikon und Bildband in einem sein“ und schafft dies auch sehr gut. Ich empfehle es nach wie vor als Grundlagen-Buch für Studieninteressierte und Studierende, die sich einen fundierten Überblick über die Geschichte der Architektur in Europa verschaffen möchten.

Bis auf die Gestaltung des Buchumschlages habe ich an diesem Architekturbuch nichts auszusetzen. Ich hoffe, dass der Verlag bei der nächsten Auflage wieder andere Wege gehen wird (die beauftragte Agentur kann das eigentlich auch besser!).

Klaus Jan Philipp: „Das Buch der Architektur“*
Jubiläumsausgabe
2., aktual. und erw. Auflage
Reclam, Ditzingen 2017
Klappenbroschur, 470 Seiten , 20 Euro

Erhältlich im Online-Shop des Reclam-Verlages, bei Amazon* oder eurem Buchhändler des Vertrauens.

Transparenz: Danke an den Reclam-Verlag, die mir auf Anfrage und ohne Bedingungen ein Ansichtsexemplar und ein Buch zur Verlosung kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Grundlagen Technischer Zeichnungen für Erstsemester

Wichtige Regeln übersichtlich und leicht verständlich für Studienanfänger*innen zusammengefasst.
9 Themen, 42 Seiten für dein Smartphone.

Grundlagen Technischer Zeichnungen für Erstsemester

Wichtige Regeln übersichtlich und leicht verständlich für Studienanfänger*innen zusammengefasst.
9 Themen, 42 Seiten für dein Smartphone.

Entspannt ins 1. Semester: Checkliste Vorbereitung

Übersichtliche Checkliste mit wichtigen Aufgaben, die du zum Studienstart erledigen solltest.
13 Aufgabenfelder.

Über mich

Hej! Ich bin Anett und ich habe mein Architekturstudium mit Bestnoten abgeschlossen, obwohl es wirklich nicht immer einfach war. Auf architektur-studieren.info teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit dir und gebe dir Tipps für ein erfolgreiches Architekturstudium.

Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.