Städtebau, Stadt- und Raumplanung

In Städtebau, Stadt- und Raumplanung und Stadtentwicklung steht die räumlichen Ordnung und Gestaltung der Umwelt, im städtischen und ländlichen Raum im Mittelpunkt.

Neben der ganz konkreten Gestaltung und Planung von Stadtquartieren, bekommt man in diesen Studienfächern auch einen Einblick in die formellen und informellen Instrumente der Stadtplanung – vom Städtebaurecht in Deutschland (geregelt im Baugesetzbuch) bis hin zu den Bauleitplanungen (Flächennutzungsplanung und Bebauungsplanung).

Stadt- und Raumplanung wird (mit unterschiedlichen Schwerpunkten) auch als eigenes, grundständiges Vollzeitstudium sowie als Aufbaustudium angeboten. Zudem kann man an einigen Hochschulen auch Architektur mit Vertiefungsrichtung Städtebau studieren.

Buchtipp: „Städtebauliches Entwerfen“* ist ein sehr gutes Lehr- und Grundlagenbuch. Neben ganz konkreten Hilfestellungen für städtebauliche Projekte, wird auch die Geschichte und Theorie des Städtebaus sowie die Entwicklung von Städten erläutert. Damit eignet es sich auch für Studienanfänger oder Studieninteressierte, die neben dem „klassischen“ Architekturstudium auch eines mit Vertiefung Städtebau in Betracht ziehen.

Showing 2 comments
  • Patrick Weiner
    Antworten

    Hallo Anett,

    sehr cool was du hier aufgebaut hast :) ich stehe kurz vor meinem Studium in Aachen (RWTH) und bin sehr gespannt was die nächsten Jahre so bringen… dein Blog macht mich noch neugieriger ^^

    Eine Frage habe ich noch an dich (vielleicht machst du ja bald einen Eintrag dazu, denn das interessiert sicher viele Studenten, -ja ich weigere mich gegen „Studierende“ das klingt einfach scheiße ;) )

    Ab wann macht es Sinn sich um einen Nebenjob/ ein längeres Praktikum in einem Architektur- oder Planungsüro zu kümmern? Einen Ersti wollen die sicher nicht oder?

    Mit besten Grüßen,

    Patrick

    • Anett
      Antworten

      Lieber Patrick, danke für dein Lob. Ich werde deinen Kommentar unter folgendem Blogbeitrag hier auf Architektur-studieren.info beantworten, damit alle die sich für das Thema „Nebenjobs“ interessieren, etwas davon haben: „Q&A 0107 – Kann man neben dem Architekturstudium arbeiten gehen? Welche Nebenjobs bieten sich an?
      Viele Grüße
      Anett

      P.S. Es interessiert mich nicht, wie das Wort „Studierende“ in deinen Ohren klingt. ;) „Studierende“ ist eine geschlechtsneutrale Bezeichnung – passt also perfekt, wenn man wie ich Menschen aller Gender anspricht.

Ich freue mich auf dein Feedback!

Send this to a friend