Die 9 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur [Update: Sept. 2019]

Als Architekt*in bist du viel unterwegs und gelegentlich muss zwischen zwei Terminen dein Tablet oder Smartphone als Büroersatz herhalten. Ergänzt durch Apps und smarte Dienste, können sie dich optimal bei deiner Arbeit auf der Baustelle unterstützen, aber auch im Entwurfsprozess oder bei Präsentationen nützlich sein. 

Dadurch verändern Apps die Art und Weise wie wir als Architekt*innen arbeiten und uns organisieren: Gebäude in Virtual-Reality-Modellen entwerfen und für Bauherr*innen und Nutzer*innen erlebbar machen, Daten mit (Fach)-Planer*innen und Handwerker*innen papierlos und zeitnah austauschen, Ideen als schnelle Skizzen digital festhalten, Inspirationen wiederauffindbar dokumentieren, Bestand im Altbau vermessen, Baustellentagebücher digital führen oder unsere Arbeit als Architekt*innen in den Social Media live präsentieren.

Als moderne und kreative Profis wird unsere Arbeit auf der Baustelle oder im Architekturbüro anders aussehen, als sie das noch vor 10 Jahren tat.

Ich habe dir einen Werkzeugkoffer für dein Tablet und Smartphone zusammengestellt und stelle dir heute und in den kommenden Wochen die besten Apps für unterschiedliche Aufgaben von Architekt*innen und Architektur-Studierenden vor.

[Update: Sept. 2019: Aus den besten 8 Apps, wurden die besten 9 Apps. Ich hatte endlich Zeit, auch Procreate zu testen und bin begeistert.]

Architektur zeichnen & skizzieren: Apps als Ersatz für Stift und Papier?

Mit dem Apple Pencil* oder einem anderen Digital Stylus Pen auf deinem Tablet zu zeichnen ist – im Vergleich zum Zeichnen mit Stift & Papier – eine vollkommen andere Art des Arbeitens. Deshalb empfehle ich dir,  beides nicht als Konkurrenz zueinander zu sehen, sondern sowohl mit Stiften auf Papier als auch mit Pencil & Tablet zu zeichnen. Für dein kreatives Schaffen ist auch der taktile Moment wichtig, in dem du dich unmittelbarer ausdrücken kannst und etwas Haptisches erschaffst.

Tablet & Pencil

Ich verwende ein iPad* mit einem Apple Pencil* und bin damit sehr zufrieden.
Viele Apps zum Zeichnen gibt es aber auch für andere Tablets und natürlich kannst du auch einen anderen Stylus Pen verwenden.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. Für Architektur-Student*innen und Architekt*innen | Vorgestellt auf Architektur-studieren.info

TOP 9 Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

9. Penultimate

Penultimate von Evernote ist eigentlich eine App für digitale Mitschriften per Hand. Durch die Synchronisierung mit der Evernote-App kannst du sie aber auch für simple Skizzen oder das Festhalten von Ideen verwenden. Optimal für Vorlesungsmitschriften und dazugehörige Skizzen, wenn du Evernote bereits als Notiz-App nutzt.

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

8. Adobe Illustrator Draw

Ebenso wie Illustrator oder das eben vorgestellte Concepts, kannst du mit Adobe Illustrator Draw Vektorgrafiken erstellen und mit Photoshop, Illustrator oder deinem CAD-Programm nahtlos weiter bearbeiten.

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS und Android.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

7. Adobe Photoshop Sketch

Die Adobe Photoshop-Sketch-App lehnt sich natürlich funktional an das Desktop-Programm an und mobil erstellte Zeichnungen lassen sich über auch über die Creativ Cloud synchronisieren und z.B. am Desktop in Photoshop weiter bearbeiten. Ein nettes Gimmick ist der Zeitraffer, um deine Fortschritte beim Zeichnen zu dokumentieren. z.B. Ebenen angelegen und mit den verschiedenen Stiften darauf zeichnen.

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS und Android.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

6. Concepts

Sehr gute App, um erste Ideen zu skizzieren und anschließend in Vektoren umzuwandeln. Diese kannst du anschließend als DXF exportieren, in dein CAD-Programm importieren und weiter bearbeiten.

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS und Android.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

5. SketchBook

Von schnell gezeichneten Konzeptskizzen bis zu ausgereiften Kunstwerken ist mit Autodesk SketchBook – und den darin enthaltenen unzähligen Features – alles möglich. Mit der Smartphone- oder Tablet-Kamera kannst du mit Hand gezeichnete Skizzen „scannen“ und als Grundlage der digitalen Zeichnung verwenden. Zudem lassen sich die Zeichnungen auch als PSD zur Nachbearbeitung in Photoshop exportieren.

Preis: Seit April 2018 ist die Vollversion der App für alle kostenlos.

Verfügbar für iOS, Mac OS und Android.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

4. Tayasui Sketches

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sehr gute Zeichen-App mit minimalistischer Benutzeroberfläche. Die über 20 unterschiedlichen Werkzeuge reagieren auf Anpressdruck und passen dadurch sehr realistisch die Strichstärke bzw. den Farbauftrag an. Verschiedene Geräusche, die die Werkzeuge verursachen, sollen für noch realistischeres Zeichnen sorgen. Zusätzlich zu den vorhandenen Werkzeugen kannst du deinen eigenen Pinsel erstellen.
Schau dir in der Tayasui-Community an, welche Kunstwerke mit der App entstehen.

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS, Mac OS und Android.

Tipp: Von Tayasui gibt es weitere Apps zum Zeichnen und Skizzieren, die du dir mal anschauen solltest.

Die besten Apps zum Zeichnen: Procreate | © Savage Interactive Pty Ltd.

3. Procreate

Procreate lässt kaum Wünsche offen, wenn es ums Zeichnen, Skizzieren und Grafikdesign mit dem iPad oder iPhone geht. Auch der Preis (10,99 Euro) ist fair und es muss kein Abo abgeschlossen werden. Besonders gut gefallen mir die unzähligen Pinselspitzen, die einfache und vor allem intuitive Handhabung und die Möglichkeit, hochauflösende Grafiken, z.B. ins *.psd-Format zu exportieren. So können die ersten Skizzen mit professioneller Grafikdesign-Software am Laptop oder PC weiterbearbeitet werden.

Preis: 10,99 Euro (einmalig)

Verfügbar für iOS (iPad und iPhone).

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

2. Paper

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Skizzieren, zeichnen, Diagramme und Präsentationen erstellen, ausmalen, Notizen verfassen, Skizzenbücher anlegen: Ich glaube, auf Grund dieser funktionalen Vielfalt und seinem minimalistisch-funktionalen Design ist Paper von FiftyThree bisher die beliebteste App unter Architekt*innen – sogar Daniel Libeskind verwendet sie. Paper ist intuitiv zu bedienen und man bekommt mit Hilfe der fünf Tools und der leeren Leinwand recht schnell ansehnliche Werke zustande, die man in PDFs und PowerPoint exportieren und in virtuellen Skizzenbüchern sammeln kann.

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS.

Die 8 besten Apps zum Zeichnen und Skizzieren von Architektur. F

1. Morpholio Trace – Skizze CAD

Morpholio Trace wurde als professionelles Tool für Architekt*innen entwickelt und soll dich durch alle Phasen deines Entwurfsprozesses begleiten. Die App gibt einen ersten Eindruck, in welche Richtung sich die Technologien in Zukunft entwickeln könnten. Besonders gut gefällt mir an Morpholio, dass ich meine konzeptuellen Zeichnungen mit der Realität verbinden kann. Mit Argumented Reality (AR) kann ich nahezu exakte Perspektivraster über meine Fotos legen und diese (oder importierte CAD-Zeichnungen) mit Skizzen ergänzen. Zudem lassen sich mit SmartFill einfach Flächeninhalte ermitteln oder mit Hilfe von Instant Scale anhand eines Maßstabs andere Maße innerhalb der gesamten Zeichnung bestimmen.

Eine neue Funktion – Sketch Walk AR – soll auch einen virtuellen AR-Rundgang durch den Grundriss ermöglichen.

Nachteile: Die App ist nur mit Anmeldung verwendbar und die das Trace Pro Abonnement mit 19,99 Euro pro Monat nicht gerade günstig für Studierende. 

Preis: Kostenlos, In-App-Käufe für weitere Funktionen.

Verfügbar für iOS.

Beitragsbild: © Suganth, unsplash.com

Einen Kommentar hinterlassen

Send this to a friend