Buchempfehlungen für Architekturstudium und Beruf: Baukonstruktion | © Anett Ring, Architektur-studieren.info

Buchempfehlungen: Baukonstruktion [Update: Juli 2022]

Im folgenden werde ich dir einige Fachbücher über Baukonstruktion(en) vorstellen, die mir im Architekturstudium eine große Hilfe waren und die ich auch noch im Berufsleben verwende. Natürlich gibt es noch viele weitere gute Sach- und Fachbücher zum Thema, die sich meist sehr spezifisch mit Baukonstruktionen beschäftigen.

Falls du zu einem bestimmten Thema einen Buchtipp brauchst, kannst du mir gerne einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag hinterlassen.

Kaufen oder leihen?

Unter Berücksichtigung von kleinen studentischen Budgets, empfehle ich dir meine Favoriten, die ich farblich markiert habe. Bei diesen würde ich den Kauf empfehlen.

Alle anderen kannst du auch in der Hochschulbibliothek ausleihen, sobald du sie benötigst.

Literaturliste: Baukonstruktion

Frick/Knöll Baukonstruktionslehre 1 / Frick/Knöll Baukonstruktionslehre 2*

Favoriten: Zwei sehr gute und sehr umfangreiche Bücher, die für mich zur Grundlagenliteratur im Architekturstudium zählen und auch noch gute Nachschlagewerke im Berufsleben sind. In den beiden Büchern werden alle wesentlichen Themen der Baukonstruktion sehr genau erläutert und auch reich illustriert.

Architektur konstruieren“ von Andrea Deplazes*

Inhaltlich sehr umfangreiches, aber (leider) auch sehr schweres und unhandliches Handbuch. Nach Aussagen des Bauwelt-Magazins, musst du „keine Klausur mehr schrecken“, wenn du dieses Buch gelesen hast.

Schneider Bautabellen für Architekten*

Favorit: Wie der Titel schon deutlich macht, handelt es sich hierbei um ein Tabellenwerk, also eine Sammlung von allen im Studium und Berufsalltag benötigten Tabellen, Formeln, Definitionen und Gesetzen. Im Studium gehört es sehr häufig zur Pflicht“lektüre“, um gestellte Aufgaben in Übungen und Prüfungen lösen zu können.

Hochbaukonstruktion“ von Heinrich Schmitt*

Ebenfalls ein sehr umfangreiches Handbuch, das Baukonstruktionen (nach Bauteilen sortiert) und deren Zusammenhänge mit dem gesamten Bau erläutert. Die unterschiedlichen konstruktiven Lösungen werden gründlich, aber leider nicht immer sehr anschaulich beschrieben. Nach Aussagen des Verlags verzichtet man auf „Patentrezepte“, um Architekturstudierenden ein „grundsätzliches Wissen der Bautechnik“ und „ein Verständnis der baukonstruktiven Zusammenhänge“ nahe zu bringen. Dies soll ermöglichen, auf „Grundlage der differenzierten Kenntnis der jeweiligen Sachlage Problemlösungen selbst erarbeiten zu können“.

Zudem gibt es eine Vielzahl guter Fachbücher, Handbüchern und Planungshilfen zu speziellen Bauaufgaben, Konstruktionsweisen für bestimmte Materialien und Fügungen. Hier einige Beispiele, die ich empfehlen kann:

Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit deinen Freund*innen!

LOGIN
Leser*innenbereich & Online-Kurse

Nur für Käufer*innen des Studienführer Architektur – E-Book, persönliche Betreuung und exklusiver Online-Bereich mit Unterstützung auf deinem Weg zum Traumberuf Architekt*in.

Fang jetzt an,
dich zu informieren!

Du bist unsicher, ob der Studienführer Architektur für dich geeignet ist? Kein Ding! Überzeug dich selbst mit meinem kostenlosen Probekapitel.

Du erhältst ein ganzes Kapitel – direkt nach deiner erfolgreichen Anmeldung zum Newsletter.

* = Pflichtfeld 

error: Das Anfertigen von Kopien ist nicht gestattet. Alle Inhalte auf www.architektur-studieren.info, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).