So findest du die beste Hochschule für dein Architekturstudium: (2) Verschaff dir einen Überblick

Dieser Blogbeitrag ist Teil meiner Serie „Welche Hochschule ist die richtige für mich?“ in der ich viele Infos und Tipps zur Hochschulwahl mit dir teile.

Nachdem du deine Kriterien aufgeschrieben und nach deinen persönlichen Prioritäten geordnet hast, solltest du dir einen Überblick über die verschiedenen Hochschulen und ihre Architektur-Studiengänge verschaffen, um anschließend eine erste Auswahl zu treffen. Hier im Blog stelle ich dir bereits einige Hochschulen (nach Bundesländern sortiert) vor. Weitere folgen!

Das ist sehr mühsam, da es wirklich sehr viele Angebote gibt. Aber erinnere dich noch einmal daran: Nur so kannst du eine Entscheidung treffen, die dir gerecht werden kann.

Versuch dabei, dich von den (sicher gut gemeinten) Vorstellungen Aussenstehender zu lösen und prüfe deine Vorstellungen von der Hochschule persönlich. Für den Erfolg deines Studiums ist es nicht nur wichtig, dass du Wissen vermittelt bekommst, fleißig bist und dein (studentisches) Leben finanzieren kannst, sondern auch, dass du dich wohl fühlst und persönlich wachsen kannst.

Schau dir ein paar Hochschulen persönlich an

Wähle ein paar Studiengänge/Hochschulen aus, die deinen wichtigsten Kriterien entsprechen, und verschaffe dir selbst einen Eindruck vor Ort. Notiere dir vorher auch ein paar Fragen, die du Studierenden, Lehrenden oder der Studienberatung stellen möchtest.

Viele Hochschulen haben verschiedene Orientierungs- und Informationsangebote für Studieninteressierte. Zum Beispiel das Probe- oder Schnupperstudium, Infotage, Sommeruniversitäten oder den klassischen Tag der offenen Tür.

Zudem veranstalten die meisten Hochschulen mit Architektur-Studiengang ein- oder zweimal jährlich auch Ausstellungen, in denen die Studierenden ihre Projekte vorstellen. Auch das sind sehr gute Möglichkeiten, um die Hochschulen zu besichtigen und mit Studierenden ins Gespräch zu kommen.

Social Media als Infoquelle?

Zusätzlich kannst du auch in den Social Media schauen, wie sich die Hochschulen dort präsentieren. Besonders interessant finde ich persönlich die Profile der Studierendenvertretungen (Fachschaften, FSR). Darüber kommt man schnell mit ihnen persönlich ins Gespräch und bekommt auch einen Eindruck über verschiedene Vor- und Nachteile der Hochschule.

Behalte aber im Hinterkopf, dass Social Media und auch Veranstaltungen für Studieninteressierte um dich werben. Sie bilden also wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Realität ab und deshalb solltest du sie nur als zusätzliche Quelle nutzen. Frag also z.B. Studierende direkt danach, was ihnen nicht so gut vor Ort gefällt und versuch, dich mit verschiedenen Personen zu unterhalten.

Lass dich von der Studienberatung vor Ort beraten

Wenn du vor Ort bist, solltest du dir (vorher) einen Termin bei der Studienberatung der Hochschule besorgen und dich beraten lassen. Du bekommst dort Antworten auf all deine persönlichen Fragen und zu jenen Themen, die du vielleicht im Internet oder hier bei Architektur-studieren.info nicht klären konntest. 

Zum Beispiel zu den Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren, besonderen Fristen, dem Studienverlauf, sowie zu besonderen Angeboten und Förderungen für deine persönlichen Bedürfnisse.

Einen Kommentar hinterlassen

Send this to a friend