Skip to content

Architektur studieren in Nordrhein-Westfalen (Bachelor und Master)

Architektur studieren in NRW | © Anett Ring, Architektur-studieren.info

Architektur studieren in Nordrhein-Westfalen (Bachelor und Master)

Architektur-studieren.info

Du möchtest in NRW Architektur studieren? Oder dich informieren welche Abschlüsse du im Architekturstudium in NRW absolvieren kannst? Ich habe dir eine Übersicht über alle Architektur-Studiengänge zusammen gestellt.

Ausführliche Infos zum Architekturstudium

Worauf du unbedingt bei der Auswahl eines Studiengangs beachten musst, wenn du Architekt*in werden möchtest, erkläre ich dir in meinem Studienführer Architektur (inkl. Übersicht anerkannter Studiengänge).
Darin erfährst du auch mehr über das Architekturstudium in Deutschland und den Beruf Architekt*in. Und zum Beispiel auch, wieso nicht alle Studienfächer dich auf dem Weg zur/zum Architekt*in führen.

Architektur studieren in NRW

In NRW wird an vier Universitäten, acht Fachhochschulen, einer staatlich anerkannten, privaten Hochschule sowie an der Kunstakademie Düsseldorf Architektur als Studiengang angeboten. Eine regionale Besonderheit ist der Master-Studiengang Städtebau NRW, den mehrere Hochschulen gemeinsam anbieten (siehe TH Köln).

Die Fachhochschule Aachen beschreibt sowohl ihren Bachelor- als auch ihren Master-Studiengang Architektur als besonders praxisnah, breitgefächert und aktuell. Besonders hervorgehoben werden die Kooperationen mit Hochschulen in Belgien und den Niederlanden (Lüttich, Maastricht und Hasselt) sowie der enge Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden.

Als Besonderheit in ihrem Studienprofil hebt die RWTH Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen das „Integrierte Projekt“ im vierten Semester des Bachelor-Studiengangs heraus. Darin bearbeiten die Studierenden „eine Aufgabenstellung von hoher Komplexität, die ihre Kreativität sowie die zeichnerischen und entwerferischen Fähigkeiten herausfordert.“ Im Master-Studiengang ist eine Spezialisierung auf Architektur (Hochbau) oder Stadtplanung vorgesehen. Eine Besonderheit sind auch das breit aufgestellten Möglichkeiten, während des Studiums im Ausland zu verweilen: Die Fakultät Architektur kooperiert weltweit mit zahlreichen Hochschulen.

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine private, aber staatlich anerkannte Hochschule. Dementsprechend werden hier, im Gegensatz zu staatlichen Hochschulen, Studiengebühren fällig. Studienstandort ist Alfter bei Bonn.

Zu den besonderen Angeboten an der Fachhochschule Bielefeld zählen der Bachelor-Studiengang „Projektmanagement Bau“ und der Master-Studiengang „Integrales Bauen“. Studienstandort ist der Campus in Minden. Fachlich bewegen sich beide zwischen Architektur und Bauingenieurwesen.

Die Hochschule Bochum bietet einen 8-semestrige Bachelor-Studiengang an. Nach weiteren zwei Jahren Berufspraxis könntest du dich damit also in die Architektenkammer aufnehmen lassen. Dies unterscheidet ihn von 6-semestrigen Bachelor-Studiengängen, mit denen dies nicht möglich ist – hier ist ein Master-Studiengang notwendig.
Zudem stechen zwei Master-Studiengänge aus dem Angebot der HS Bochum heraus: Der Masterstudiengang Architektur: ProjektEntwicklung ist ein „auf die Praxis des Immobilienmarktes ausgerichtetes Studium.“, Architektur Media Management vermittelt Kommunikationsstrategien.

An der Fachhochschule Dortmund kannst du den Bachelor im Studiengang Architektur in Vollzeit über 8 Semester oder in Teilzeit über 12 Semester absolvieren. Der Bachelor „erfüllt damit eine der verpflichtenden Voraussetzungen zur Erlangung der Planvorlage-Berechtigung und zur Mitgliedschaft in der Architektenkammer.“ Das reguläre 5 Semester („Mobilitätssemester“) kann als Auslandssemester oder als Praxissemester absolviert werden. Zudem wird ein besonderer Master-Studiengang angeboten: „Gebäudehüllen aus Metall“.

An der Technische Universität Dortmund werden Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens gemeinsam ausgebildet („Dortmunder Modell“). Diese „ganzheitliche Bauauffassung“ wird durch praxisbezogene, interdisziplinäre Projekte angestrebt. „Dieses Modell ist einzigartig in Deutschland und verkörpert ein Lehrkonzept, das zusätzlich zu der gründlichen fachspezifischen Ausbildung in der eigenen Disziplin das Erlernen der interdisziplinären Zusammenarbeit im Team mit den anderen am Bau beteiligten Ingenieuren zum Ziel hat.“

Eine Besonderheit an der Hochschule Düsseldorf („Peter Behrens School of Arts“) ist der Bachelor-Studiengang „Architektur und Innenarchitektur“, das heißt mit diesem Abschluss ist eine Tätigkeit sowohl in der Architektur als auch der Innenarchitektur möglich.

An der Kunstakademie Düsseldorf kann Baukunst studiert werden. Voraussetzung hierfür ist  unter anderem – ein abgeschlossenes Bachelor-Studium. Der Abschluss „Meisterbrief für Baukunst“ entspricht dem Master of Arts.

Die Fakultät Architektur der Technische Hochschule Köln bietet „mit ihrem reichhaltigen Lehrangebot eines der größten Fachhochschul-Angebote in Deutschland“. Zudem ist ihnen das „enge Verhältnis von Studierenden, Professoren und Assistenten ein besonders wichtiges Anliegen“. Im Master-Studium kann zwischen fünf Vertiefungen gewählt werden: Strategien des Entwerfens und Konstruierens, Corporate Architecture, Projektmanagement und Immobilienökonomie, Denkmalpflege / Bauen im Bestand sowie Energieoptimiertes Bauen. Des Weiteren ist die TH Köln zentraler Studienstandort für den Master „Städtebau NRW“, der in Kooperation von mehreren Hochschulen in NRW angeboten wird.

Eine Besonderheit des Masterstudiums an der Fachhochschule Münster („Münster School of Architecture“) stellen „integrierte Kurzmodule im ersten Semester dar, die speziell für unsere Studierenden an herausragenden Europäischen Hochschulen wie Barcelona, Delft, Krakau, Prag und Venedig angeboten werden.“ Zudem hebt die Hochschule ihre „renommierten, international tätigen Architekten als Gastdozenten“ hervor.

An der Hochschule Ostwestfalen-Lippe kannst du den Bachelor-Abschluss in Architektur auch in einem Teilzeitstudium erwerben. Der „Master of Integrated Architectural Design“ wird mit den drei Vertiefungsmöglichkeiten Architectural Design, Facade Design und Computational Design angeboten.

Die Universität Siegen wirbt in der Beschreibung ihres Bachelor-Studiengangs Architektur mit einem „hohen Angebot an Wahlmodulen“, die Raum schaffen „für die Entwicklung individueller fachlicher, als auch instrumenteller und kommunikativer Kompetenzen.“ Mit dem Master-Studium „Planen und Bauen im Bestand“ greift man aktuelle Entwicklungen auf, nach denen bspw. die Umnutzung und Pflege alter Bausubstanz großer Bedeutung zugesprochen wird.

Die Bergische Universität Wuppertal bietet im Master-Studiengang Architektur vier Schwerpunkte an: Experimentelles Entwerfen, Experimentelle Stadtforschung, Immobilienwirtschaft und Projektentwicklung und Nachhaltigkeit und Architekturperformance. Zudem hebt sie ihre guten Bewertungen des Bachelor-Studiengangs im CHE Hochschulranking.

Grundlagen Technischer Zeichnungen für Erstsemester

Wichtige Regeln übersichtlich und leicht verständlich für Studienanfänger*innen zusammengefasst.
9 Themen, 42 Seiten für dein Smartphone.

Entspannt ins 1. Semester: Checkliste Vorbereitung

Übersichtliche Checkliste mit wichtigen Aufgaben, die du zum Studienstart erledigen solltest.
13 Aufgabenfelder.

Über mich

Hej! Ich bin Anett und ich habe mein Architekturstudium mit Bestnoten abgeschlossen, obwohl es wirklich nicht immer einfach war. Auf architektur-studieren.info teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit dir und gebe dir Tipps für ein erfolgreiches Architekturstudium.

Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.