Skip to content

Wie viel verdient man als Architekt*in?

Wie viel verdient man als Architekt / Architektin? | © Architektur-studieren.info

Wie viel verdient man als Architekt*in?

Dein Gehalt als Architekt*in wird – wie in anderen Berufen auch – von vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Es ist zum Beispiel von deiner Berufserfahrung, deinem Arbeitsort und auch deiner fachlichen Spezialisierung abhängig. Leider gibt es auch große Unterschiede zwischen den Löhnen in Ost- und Westdeutschland, zwischen Männern und Frauen.

Wie viel verdient man als Architekt*in?

Das IWW Institut hat kürzlich in einer Studie ermittelt, dass…

  • angestellte Architekt*innen als Berufsanfänger*innen (Berufserfahrung bis 5 Jahre) in Deutschland circa 34.620 Euro Jahresbruttogehalt verdienen.
  • Mit Berufserfahrung ab 20 Jahren Berufserfahrung liegt das Gehalt bei ca. 51.230 Euro.

Die Gehälter der Architekt*innen in den einzelnen Bundesländern schwanken jedoch sehr stark. Während Berufsanfänger*innen als angestellte Architekt*innen laut dieser Studie in Thüringen und Sachsen-Anhalt nur 26.400 Euro verdienen, liegt das durchschnittliche Jahresbruttogehalt für Architekt*innen in Hamburg bei 45.000 Euro.

Ähnliche Ergebnisse liefern auch andere Studien. Zudem wurde festgestellt, dass der Lohn von Architekt*innen in der Wirtschaft, also außerhalb von Planungsbüros und dem öffentlichen Dienst, am höchsten ist. Demnach verdienen…

  • Architekt*innen im öffentlichen Dienst ca. 55.100 Euro,
  • in Architektur- und Planungsbüros 44.143 Euro
  • und in anderen Branchen 67.795 Euro brutto im Jahr.

Architektinnen verdienen weniger als Architekten

Leider verdienen Architektinnen auch ca. 17 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Zusammenfassung: Gehalt Architekt*innen

Schaut man sich verschiedene Studien an, kann man zusammenfassen, dass Architekten mehr verdienen als Architektinnen und die Gehälter im Westen höher sind als im Osten Deutschlands. Steigt die Berufserfahrung steigt natürlich auch der Lohn des Architekt*innen.

Die Löhne in der Wirtschaft sind höher als im öffentlichen Dienst. Die Löhne im öffentlichen Dienst sind durchschnittlich höher als in den Architekturbüros.

In Deutschland arbeiten jedoch nur ca. 3 bis 5 Prozent der angestellten Architekt*innen im öffentlichen Dienst. Ca. 46 Prozent arbeiten in Architekturbüros und alle anderen in der Wirtschaft. Die Hälfte aller in die Architektenkammer eingetragenen Architektinnen und Architekten sind in Deutschland selbstständig tätig.

Interessierst du dich für ein Architekturstudium und den Beruf Architekt*in?

Klicke hier, um mehr über Studium & Beruf zu erfahren. Schau dir unbedingt mal mein E-Book „Studienführer Architektur“ an. Darin findest du auch die neusten Zahlen mit dem Gehalt von Architekt*innen.

Wichtige Regeln, übersichtlich und leicht verständlich für Ungeübte zusammengefasst.
9 Themen, 42 Seiten für dein Smartphone.

Über mich

Hej! Ich bin Anett und ich habe mein Architekturstudium mit Bestnoten abgeschlossen, obwohl es wirklich nicht immer einfach war. Auf architektur-studieren.info teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit dir und gebe dir Tipps für ein erfolgreiches Architekturstudium.

Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.