Skip to content

Wieviel wiegt ihr Gebäude, Mr. Foster? [Doku]

Wieviel wiegt ihr Gebäude, Mr. Foster | © Mindjazz Pictures

Wieviel wiegt ihr Gebäude, Mr. Foster? [Doku]

„Wieviel wiegt ihr Gebäude, Mr. Foster?“ ist eine Doku über den britischen Architekten Norman Foster. In beeindruckenden Aufnahmen werden einige seiner bekanntesten Werke vorgestellt. Foster kommt in der Doku aber auch selbst zu Wort. Er spricht zum Beispiel über seine Definition von Architektur und sein Streben nach technisch, handwerklich und gestalterisch perfekten Gebäuden.

Wenn du dich für das Werk von Norman Foster interessierst, dann ist dieser Film genau das Richtige für dich. Leider wird Fosters Architektur nicht kritisch hinterfragt, das wäre das Tüpfelchen auf dem i.

Ergänzend zum Film, kannst du dir auch dieses Interview mit Norman Foster im art Kunstmagazin mal durchlesen.

Trailer (OmU)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Willst du dir die vollständige Doku anschauen?

Der Doku läuft nicht mehr im Kino. Du kannst sie dir aber als DVD bei Amazon kaufen*.

Regie: Carlos Carcas, Norberto López Amado

Beitragsbild(er): © Mindjazz Pictures

Wichtige Regeln, übersichtlich und leicht verständlich für Ungeübte zusammengefasst.
9 Themen, 42 Seiten für dein Smartphone.

Über mich

Hej! Ich bin Anett und ich habe mein Architekturstudium mit Bestnoten abgeschlossen, obwohl es wirklich nicht immer einfach war. Auf architektur-studieren.info teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit dir und gebe dir Tipps für ein erfolgreiches Architekturstudium.

Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.