Skip to content

Nachwuchspreis Heinze ArchitektenAWARD 2020 (17.06.20)

Wettbewerb Architektur-Student*innen: Nachwuchspreis Heinze ArchitektenAWARD 2020 | © Heinze GmbH, vorgestellt auf Architektur-studieren.info

Nachwuchspreis Heinze ArchitektenAWARD 2020 (17.06.20)

Architektur-studieren.info

– Anzeige –

2020 lobt Heinze wieder einen Nachwuchspreis für Studierende im Rahmen des Heinze ArchitektenAWARD aus. Studierende, Studien- und Seminargruppen deutscher Architekturfakultäten und -fachbereiche sind eingeladen, ihre Entwürfe und Konzepte aus allen Bereichen des Wohnungsbaus und Nichtwohnungsbaus einzureichen.

Die drei besten Nachwuchskonzepte werden durch eine Jury ausgewählt und erhalten ein Preisgeld von jeweils 2.000 Euro (1.500 Euro für die Studierenden, 500 Euro für die Fakultät).

Alle Projekte und Teilnehmenden werden über den Wettbewerb hinaus über die Heinze-Medien präsentiert. Die Preisträger*innen und die prämierten Objekte werden zusätzlich auch im Heinze Journal ggf. auf Baunetz.de vorgestellt.

10. Jubiläum Heinze ArchitektenAWARD | © Heinze GmbH
10. Jubiläum Heinze ArchitektenAWARD | © Heinze GmbH

Teilnahmebedingungen (Auszug)

Teilnehmen dürfen Studierende sowie Studien- und Seminargruppen aller Fachrichtungen der Architektur oder eines Fachplanungsstudienganges deutscher Hochschulen. Zur Teilnahme berechtigt sind nur Studierende, die zum Zeitpunkt der Einreichung ihr Studium noch nicht beendet haben (dieser Beschränkung unterliegen auch die Teilnehmer von Studien- und Seminargruppen).
Jeder Studierende bzw. jede Studien- und Seminargruppe kann eine unbegrenzte Anzahl an Konzepten und Entwürfen zur Teilnahme einreichen.
Es sind nur Beiträge zugelassen, die nicht schon zu einem früheren Zeitpunkt zu einem der vergangenen Heinze ArchitektenAWARDs eingereicht wurden.

Ausführliche Informationen: Wettbewerbsbedingungen.

Erforderliche Unterlagen

Erforderlich sind mindestens 5 aussagekräftige, qualitativ hochwertige Visualisierungen bzw. Farbfotos und mindestens 1 Grundriss für die Veröffentlichung sowie weiteres Bildmaterial (insgesamt max. 60 Visualisierungen bzw. Fotos und bis zu 60 Pläne) für die Präsentation und Bewertung. Außerdem werden strukturelle Angaben und ein prägnanter, beschreibender Text über jeden Entwurf abgefragt.

Die Bewerbung ist online unter www.heinze.de/award einzureichen.

Zeitplan

  • Einreichen der Beiträge zum Wettbewerb: bis zum 17. Juni 2020
  • Publikumsbewertung: ab Veröffentlichung des jeweiligen Objektes bis zum 31. August 2020
  • Jury-Entscheidung: Mitte/Ende September 2020
  • Benachrichtigung der Gewinner: Ende September / Anfang Oktober 2020
  • Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner: am 18. November 2020 auf dem Heinze ArchitekTOUR Kongress in Duisburg

Jury

Max Dudler (Max Dudler Architekten) und Jan Kleihues (Kleihues + Kleihues).
Beitragsbild(er): © Heinze GmbH
Transparenz: Für diesen Blogbeitrag erfolgte eine Zusammenarbeit mit der Heinze GmbH.

Brauchst du Unterstützung für dein Architektur-Portfolio?

Ich gebe dir Feedback zu den inhaltlichen und formalen Stärken und Schwächen deines Portfolios. Professionell und mit zahlreichen, hilfreichen Tipps.

Über mich

Hej! Ich bin Anett und ich habe mein Architekturstudium mit Bestnoten abgeschlossen, obwohl es wirklich nicht immer einfach war. Auf architektur-studieren.info teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit dir und gebe dir Tipps für ein erfolgreiches Architekturstudium.

Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.