Skip to content

International Velux Award 2020 (01.04.2020)

Anna Andronova "A quenchless light"​ International VELUX Award 2016 | © Anna Androva, VELUX

International Velux Award 2020 (01.04.2020)

Architektur-studieren.info

– Anzeige –

Welche Bedeutung hat Tageslicht in der Architektur? Der internationale Studierendenaward von VELUX ist eine gute Gelegenheit dieser Frage nachzugehen. Bis zum 1. April kannst du dich noch anmelden.

Light of Tomorrow

„Light of Tomorrow“, also das Licht der Zukunft, ist das übergeordnete Thema des International VELUX Award 2020. Wettbewerbsbeiträge können in zwei Kategorien eingereicht werden:

  1. Tageslicht in Gebäuden
  2. Tageslichtstudien

Mit dem Wettbewerb soll die Neugierde und die Bereitschaft der Studierenden über den Tellerrand hinaus zu blicken ebenso gefördert werden wie die Berücksichtigung der sozialen, gesellschaftlichen und ökologischen Dimension von Licht.

Kategorien

Tageslicht in Gebäuden

„In dieser Kategorie werden Projekte gesucht, die die Wichtigkeit von Tageslicht und Sonnenlicht in Gebäuden für die Gesundheit und das Wohlbefinden verdeutlichen und welche Möglichkeiten die Architektur bietet dies umzusetzen. Das Ziel ist es durch die Kombination von Tageslicht und moderner Bauplanung eine gesündere und lebenswertere Umgebung zu schaffen, die den Herausforderungen der modernen Gesellschaft und des Städtebaus gerecht wird.“

Tageslichtstudien

„In der zweiten Kategorie geht es um Projekte, die sich mit den physikalischen Eigenschaften von Licht, Grundlagen der Optik und Materialien, technologischen Entwicklungen, neuen Werkstoffen, der Speicherung und der Beförderung von Tageslicht beschäftigen. Außerdem ist Folgendes zu berücksichtigen: die Verwendung von Tageslicht in öffentlichen Räumen für funktionale, freizeitliche, kulturelle und spirituelle Zwecke die Wirkung des Tageslichts sich auf den Geisteszustand, die Gesundheit und das Wohlbefinden die Dynamik und die zeitliche Qualität des Tageslichts und seine Auswirkungen auf die Zeit und die Jahreszeiten“

10 Siegerprojekte, 5 Regionen (weltweit), insgesamt bis zu 30.000 € Preisgeld

„Insgesamt werden aus allen Einreichungen 10 Siegerprojekte ausgewählt, eines für jede Preiskategorie in jeder der fünf Mitgliedsregionen der International Union of Architects 1) Westeuropa, 2) Osteuropa und Naher Osten, 3) Amerika, 4) Asien+ Ozeanien und 5) Afrika. Das Gesamt-Preisgeld beträgt bis zu 30.000 €. Abhängig von den Ergebnissen der internationalen Jury wird ein Hauptpreis von 5.000 € pro Kategorie (4.000 € für den Studenten und 1.000 € für den Professor) für die herausragendsten Projekte vergeben. Abhängig von den Ergebnissen der einzelnen Regionen wird ein Preis von 1.250 € pro Kategorie für die besten Projekte vergeben (1.000 € an den Studenten und 250 € an den Professor).“

 

Wettbewerb für Architektur-Student*innen: International VELUX Award 2020

Teilnahmebedingungen (Auszug)

Teilnehmen dürfen Studierende (Einzelperson oder als Team) der Fachrichtung Architektur, die ihr Studium 2019/2020 noch nicht beendet haben. Multidisziplinäre Teams (z.B. mit Studierenden aus dem Bauingenieurwesen, Design und Landschaftsarchitektur) werden ebenfalls gefördert.
Jede*r Studierende und jedes Team benötigt die Unterstützung und Bewilligung eines Lehrenden der jeweiligen Architekturschule.

Die Anmeldefrist ist der 1. April 2020, die Einreichungsfrist deines Projekts ist der 15. Juni 2020.

Die Anmeldung, die offiziellen Wettbewerbsbedingungen und weitere Informationen findest du unter IVA.VELUX.com

Zeitplan

  • Anmeldung zum Wettbewerb: bis zum 01.04.2020
  • Einreichen deiner Wettbewerbsbeiträge: bis zum 15. Juni 2020
  • Jury-Entscheidung: Mitte Juli 2020
  • Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner*innen: Dezember 2020

Jury

Alle Einsendungen für den International VELUX Award 2020 werden von einer internationalen Jury bewertet, die sich aus renommierten Architekt*innen, einschließlich Vertreter*innen der Union Internationale des Architectes (UIA), zusammensetzt.
Sie repräsentieren unterschiedliche kulturelle Hintergründe, Nationalitäten und Architekturansätze.

  • Odile Decq (Studio Odile Decq, Frankreich)
  • Sebastián Adamo (adamo-faiden, Argentinien)
  • Nóra Demeter (Demeter Design Studio, Ungarn)
  • Juri Troy (Juri Troy Architects, Österreich)
  • Martin Pors Jepsen (VELUX, Dänemark)
Beitragsbild(er): © Sieger „Nachwuchsarbeiten“ 2017, Valerio Calavetta
Transparenz: Für diesen Blogbeitrag erfolgte eine Zusammenarbeit mit VELUX.

10% Rabatt auf den Studienführer Architektur

Gültig bis zum 23.02.2020. Nicht mit anderen Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar. Ein Gutschein pro Bestellung einlösbar.

Code: RELAUNCH2020
Über mich
Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der Inhaberin der Website. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

Transparenz

Wenn Du über einen mit * markierten Link etwas kaufst oder bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine zusätzliche Kosten! Mir hilft es jedoch, die Kosten des Blogs (z.B. Domain, Webspace) abzudecken und die Seite für dich zu betreiben. Alle Empfehlungen die ich an dich weitergebe, habe ich vorab selbst auf Herz und Nieren geprüft.