Nachwuchspreis Heinze Architekten Award (16.06.2019)

Heinze ArchitektenAWARD Sonderpreis für Studierende | © Heinze GmbH

2019 lobt Heinze wieder einen Sonderpreis für Studierende im Rahmen des Heinze ArchitektenAWARD aus. Studierende, Studien- und Seminargruppen deutscher Architekturfakultäten und -fachbereiche sind eingeladen, ihre Entwürfe und Konzepte aus allen Bereichen des Wohnungsbaus und Nichtwohnungsbaus einzureichen.Lies weiter

Wettbewerb | KiTa mit System & Grips | Anmeldung bis 15.12.2018 (Verlängert!)

Wettbewerb "Kita mit System und Grips" | Architektur-studieren.info

Der Fachverband „Vorgefertigte Raumsysteme“ im Bundesverband Bausysteme e.V.  hat für Studierende einen spannenden Wettbewerb ausgelobt: Teams aus Studentinnen und Studenten der Fachrichtungen Architektur, des Bauingenieurwesens, der Technischen Gebäudeausrüstung und verwandter Fachrichtungen sollen eine temporäre Kindertagesstätte in modularer Bauweise entwerfen.

Der Wettbewerb ist mit insgesamt 6.000 € dotiert, wobei das Preisgeld auf die Plätze 1 bis 3 verteilt werden (1. Platz: 3.000 €; 2. Platz: 2.000 €; 3. Platz: 1.000 €). Anmeldeschluss ist der 15. Dezember 2018. (Verlängert!) Die Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 28. Februar 2019 eingereicht werden.

Wettbewerb für Studierende | © Bundesverband Bausysteme e.V.

„Seit vielen Jahrtausenden werden mobile Unterkünfte, Veranstaltungs- und Gemeinschaftsunterkünfte von hochentwickelten Kulturen genutzt und geschätzt. […] Auch heute stellen die Diversität von Lebenskonzepten, die Anforderungen junger Familien an den Schutz von Ressourcen und die stetig wachsende Flexibilität ganz andere Herausforderungen an unsere Gebäude, als noch vor wenigen Jahren.

Neue Siedlungen entstehen und mit der Bevölkerung wachsen Erfordernisse von gemeinschaftlich nutzbaren Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten usw. Mit den dort lebenden Bewohnern verändern sich die neuen Wohngebiete im Laufe der Zeit. So werden zunächst Kindertagesstätten benötigt, die bereits nach wenigen Jahren in anderen Stadtgebieten viel eher nachgefragt werden, als dort, wo sie gebaut wurden. Recht bald werden Kindertagesstätten benötigt, die bereits nach wenigen Jahren weniger benutzt und häufig in anderen Stadtgebieten viel eher benötigt werden.“