Rückmeldung Wintersemester 2018/2019

Hast du schon an deine Rückmeldung zum Wintersemester 2018/2019 gedacht?

Auf der Website deiner Hochschule erfährst du i.d.R., wie hoch der Semesterbeitrag ist und welche Fristen du zur Rückmeldung einhalten musst.

An einigen Fachhochschulen und Universitäten endet die Frist zur Überweisung des Semesterbeitrags bereits Mitte/Ende Juli – also derzeit. Die Rückmeldung ist danach meist nur noch mit einem Säumniszuschlag (zusätzliche Kosten!) und innerhalb einer bestimmten Nachfrist möglich.

Falls du die Fristen versäumt hast, setzt dich am besten sofort mit deinem Immatrikulationsamt (oder der bei dir für die Rückmeldung zuständigen Stelle) in Verbindung!

 

Was ist eine Rückmeldung?

Die Rückmeldung und Überweisung des Semesterbeitrags bestätigt deine Immatrikulation für das kommende Semester. Wie jetzt zum Beispiel zum Ende des Sommersemesters zum kommenden Wintersemester.

Die Rückmeldung ist ein „Verwaltungsakt“ der jedes Semester notwendig ist!

Alle Studierenden sind verpflichtet sich form- und fristgerecht zurück zu melden, wenn sie im Folgesemester an derselben Hochschule weiterhin immatrikuliert sein möchten. Die Rückmeldung ist also DIE Voraussetzung, um dein Studium im nächsten Semester fortsetzen zu können.

 

Was passiert, wenn du dich nicht zurück meldest?

Meldest du dich nicht form- und fristgerecht zurück, hat das i.d.R. die Zwangs-Exmatrikulation am Semesterende zur Folge. Welche weiteren Folgen das mit sich zieht und was du dann tun solltest, erfährst du in diesem Erste-Hilfe-Beitrag des Campus-Magazins des Bayrischen Rundfunks.

 

Foto: Aaron Burden, unsplash.com

Ich freue mich auf dein Feedback!

Send this to a friend