3 häufige Fehler in Architektur-Portfolios (und wie du sie vermeidest)

3 häufige Fehler in Architektur-Portfolios (und wie du sie vermeidest) | © Anett Ring, Architektur-studieren.info

Es gibt ein paar Fehler, die ich während meines Portfolio-Feedbacks immer wieder in den (Innen-)Architektur-Portfolios von Student*innen und Absolvent*innen sehe. Dadurch verpassen die angehenden Architekt*innen die Chance, sich selbst und ihre Projekte bestmöglich zu präsentieren.

Ich erkläre dir, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest und wie du das am besten machst. 

Falls du noch Fragen hast oder dir unsicher mit Inhalt und Gestaltung deines Portfolios bist, arbeite ich gerne im Portfolio-Feedback mit dir. Hier kannst du dir einen Termin sichern.

3 häufige Fehler in Architektur-Portfolios (und wie du sie vermeidest) | © Anett Ring, Architektur-studieren.info
Pin mich auf Pinterest!

1. Dein Portfolio ist nicht lesbar

Es ist erschreckend, wie viele Portfolios ausschließlich in Großbuchstaben, ausschließlich in Kleinbuchstaben, ohne Satzzeichen, mit Blocksatz, ohne Absätze und ähnlichen nicht-lesbaren Schrift- und Absatzlayouts gestaltet sind.

Diese Formatierungen lassen sich extrem schlecht lesen. Es kostet unglaublich viel Mühe (und Zeit), sie überhaupt zu erfassen.

Einfache Lösung

  • Richte deine Texte linksbündig aus (Flattersatz linksbündig). 
  • Gliedere deine Texte in sinnvolle Absätze.
  • Achte auf korrekte Groß- und Kleinschreibung.
  • Nutze Satzzeichen. Achte auf ihre korrekte Verwendung.
  • Schreibe deine Texte in Word oder einem anderen Programm mit Rechtschreibkorrektur vor oder nutze die Rechtschreibprüfung von Duden.
  • Stell die automatische Silbentrennung aus und setze sie bei Bedarf selbst.
  • Ausschließlich Groß- bzw. Kleinbuchstaben solltest du maximal für Überschriften nutzen oder um einzelne Wörter hervorzuheben.

2. Du kopierst ein fremdes Design

Ja, es gibt online coole Portfolio-Designs. Mach aber nicht den Fehler und kopiere eines dieser Designs. Auch andere kennen diese Portfolio-Designs und haben sie bei Bewerber*innen schon x-mal gesehen. Du wirst also nicht positiv, sondern negativ herausstechen und dein Portfolio direkt zur Seite gelegt werden.

Mach es richtig

Sieh das Design deines Portfolios als eine Gelegenheit, deine künstlerisch-gestaltenden Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Überlege dir, wofür du stehst und welche Ziele du mit deinem Portfolio erreichen möchtest und setze dies in ein individuelles Portfolio Design um.

3. Dein Design ist chaotisch und nicht schlüssig

Eine der größten Herausforderungen beim Portfolio gestalten: Die Menschen, die sich dein Portfolio anschauen sollen, haben dafür nur wenig Zeit. Gleichzeitig bewirbst du dich als (angehende*r) Architekt*in auch in einem künstlerisch-kreativen Berufsumfeld.

Dein Portfolio sollte also individuell und funktional gestaltet sein.

So machst du es besser

  • Gestalte deine Seiten übersichtlich und schnell erfassbar.
    Versteh mich nicht falsch: Du musst nicht jede (Projekt-)Seite gleich gestalten, abwechslungsreiche Seitenlayouts sind ebenfalls gut. Deinem Portfolio sollte aber ein Raster zugrunde liegen und ein schlüssiges, bewusst gewähltes Gestaltungskonzept.
  • Achte auf konsequente Verwendung von Grafikelementen.
  • Gehe behutsam mit Ausrichtungen, Hierarchien, Kontrasten und Harmonien um.
  • Überlade deine Seiten nicht. Nutze Weißraum als gestaltendes Element.

Machst du noch sehr viel falsch? Oder bist du dir unsicher?

Dann buch dir einen Termin für mein Portfolio-Feedback. Ich schaue mir dein Portfolio (Architektur & Innenarchitektur) an und gebe dir ganz konkrete Tipps, was du verbessern musst.

Maßstab umrechnen

Maßstab umrechnen Technische Zeichnung oder Architektur-Modellbau | Architektur-studieren.info

Maßstäbe umrechnen, z.B. für eine Technische Zeichnung oder den Architektur-Modellbau, ist super einfach. Ich erkläre dir, wie es geht.

Lies weiter